Dr. med. Bärbel Hirschhäuser
Ärztin für Innere Medizin, Angiologie-Diabetologie, Diabetologische Schwerpunktpraxis
Startseite
Kontakt
Sprechstundenzeiten
So erreichen Sie uns Team Leistungsspektrum Angiologie Diabetologie Patienteninfos Externe Links

Leistungsspektrum Diabetologie

A) Diagnostik

Apparative Ausstattung

  • Langzeit-Blutdruckmessung über 24 Stunden
  • Langzeit-EKG-Aufzeichnung über 24 Stunden
  • EKG
  • Farbcodierte Ultraschalluntersuchungen zur Erkennung von Gefäßveränderungen (siehe Angiologisches Leistungsspektrum)
  • Neurologische Basis-Untersuchungen zur Erkennung von diabetischen Nervenschäden

Laboruntersuchungen

  • Komplettes Standardlabor (Blutbild, Leber-, Nieren-, Bauchspeicheldrüsenwerte, Mineralhaushalt, Blutfette, Schilddrüse etc.)
  • Sofortbestimmung des Blutzuckerlangzeitwertes (HbA1c)
  • Spezielles Diabeteslabor (Blutzucker, Mikroalbuminurie, Diabetesdifferentialdiagnose, Zuckerbelastungstests, Insulinresistenzanalyse)

Diabetes-Kontrolluntersuchung

  • Langzeitblutzuckerwert (HbA1c)
  • Gewicht, Body-Mass-Index (BMI), Taillenumfang
  • Blutdruckmessung, gegebenenfalls über 24 Stunden
  • Spuren von Eiweiß im Urin (Mikroalbuminurie) zum Nachweis einer beginnenden diabetischen Nierenschädigung
  • Nierenfunktionswerte, Leberwerte
  • Blutfette (Cholesterin, Triglyceride)
  • Fußuntersuchungen inkl. neurologischer Untersuchung, Beratung hinsichtlich Fußpflege und geeignetem Schuhwerk
  • Abklärung auf Frühveränderungen der Gefäße (Intima-Media-Dickenmessung)
  • Kontrolle fortgeschrittener Gefäßveränderungen und Einleitung weiterführender Maßnahmen (siehe Angiologisches Leistungsspektrum)
  • Langzeit-EKG und Ruhe-EKG bei Verdacht auf Nervenstörungen des autonomen Nervensystems

   

B) Diabetes-Beratung

Ambulante Ersteinstellung und Weiterbetreuung von

  • Typ 1-Diabetikern (ab dem 16. Lebensjahr)
  • Typ 2-Diabetikern
  • Menschen mit Diabetes als Folge anderer Krankheiten (Leberkrankheiten, Hämochromatose, Bauchspeicheldrüsenkrankheiten etc.)
  • Schwangeren mit erstmals festgestelltem Diabetes (Gestationsdiabetes)
  • Schwangeren mit vorbestehendem Typ 1 oder Typ 2 Diabetes
  • Diabetespatienten mit Insulinpumpentherapie

   

C) Diabetiker-Schulung

Gruppen-Schulungen für Diabetespatienten

Die Schulungen erfolgen nach zertifizierten, qualitätsgeprüften Schulungsprogrammen durch speziell ausgebildete Schulungsleiter(innen)

Schulungen für Patienten

  • ohne Insulintherapie
  • mit konventioneller Insulintherapie
  • mit kurzwirkendem Insulin zu den Mahlzeiten
  • mit intensivierter Insulintherapie

Schulungen für Diabetes-Patienten mit

  • Bluthochdruck

Einzel- und Gruppenschulungen für

  • schwangere Diabetikerinnen
  • Insulinpumpenpatienten
  • Diabetiker(innen) mit speziellen Ernährungsproblemen

   

D) Diabetes-Therapie

Alle Formen der medikamentösen Diabetesbehandlung, ambulante Insulinpumpeneinstellung